4. August 2014

Biken: Leutasch (2-Tages Tour)

Anfahrt: 6105 Leutasch, Österreich
Ausgangspunkt: Innsbruck (574m)

Ziel 1: Marienbergjoch (1789m)
Ziel 2: Erwalder Alm (1500m)

Übernachtung: Leutasch Pension Wetterstein (1136m)

Ziel 3: Karwendelhaus (1765m)
Ziel 4: Plumssattel (1669m)

20140804_Biken_Rund_um_die_Mieminger_Kette_(Leutasch)

Route:
Tag1:
Innsbruck (574m) - Telfs - Mieming - Marienbergjoch (1789m) - Erwald (994m) - Erwalder Alm (1500m) - Gaistal - Leutasch (1136m)

Tag2:
Leutasch (1136m) - Scharnitz - Karwendelhaus (1765m) - Johannestal - Rißtal - Eng - Plumssattel (1669m) - Gernalm - Pertisau - Jenbach (610m)


GPS:


Zeit Tag 1: 
-Gesamt = 10h 6min (Zeit in Fahrt 5h 58min)
-Aufstieg = 3h 40min (Marienbergjoch)
-Aufstieg = 1h 36min (Erwalder Alm)
Höhe: 2201Hm
Entfernung: 121km

Zeit Tag 2: 
-Gesamt = 8h 27min (Zeit in Fahrt 5h 53min)
-Aufstieg = 2h 35min
-Aufstieg = 3h 15min
Höhe: 1887Hm
Entfernung: 81km

Bemerkungen: Tag 1 im Wetterstein Gebirge , Tag 2 im Karwendel

Begleiter: Gustl , Alfons

Tourenbeschreibung: Diese Tour beinhaltet die Umrundung der Mieminger Kette sowie den Klassiker das Karwendel Tal. Zum Ausgangspunkt in Innbruck gelangten wir per Zug. Vom Bahnhof  ging es die ersten 30km über Radwege und Straßen nach Telfs. Von Telfs nach Mieming hatten wir dank GPS Route eine Abwechslungsreiche Strecke über Waldwege. Anschließend über das Mieminger Plateou in den Ort Obsteig, am Gasthaus Arzkasten startet die eigendliche Tour auf das Marienbergjoch. Der Aufstieg bis zur Marienberg Alm ist äußerst steil aber daher auch schnell geschafft. Ab der Alm bis zum Übergang ist mit groben Schotter zu rechnen, teilweise muss geschoben werden ca. 150Hm.
Die Abfahrt vom Joch nach Ehrwald ist ebenfalls recht steil aber ohne Probleme zu bewältigen. In Ehrwald angelangt wartet bereits der nächste Aufstieg auf die Erwalder Alm. Der Weg ist ebenfalls sehr steil und kommt fast ohne Kehren aus. Die Erwalder Alm bzw. das relativ neu eröffnete Tiroler Haus an der Berstation ist einen Besuch wert. Zum Übergang in das Gaistal sind es noch etwa weitere 100Hm. Der Weg durch das Tal ist landschaftlich sehr schön, ich hoffe man kann einige Eindrücke aus den Fotos gewinnen. Unsere Unterkunft für die Nacht befand sich in Leutasch im Ortsteil Gasse, die Pension Wetterstein. Die Pension war sehr sauber und ist auch auf Radfahrer eingestellt, kann ich also weiterempfehlen.

Am zweiten Tag war das erste Ziel Scharnitz. Anstelle der Hauptstraße benutzen hier eine Verbindungsstraße durch ein kleineres Tal. Die Abzweigung befindet sich auf der Straße Richtung Seefeld. In Scharnitz wird als nächstes Ziel das Karwendel Haus ins Auge gefasst. Das Karwendeltal ist nicht ohne Grund ein beliebtes Mountainbiker Ziel. Die Kulisse der Berge ist traumhaft, obwohl wir dieses mal mit dem Wetter nicht besonders viel Glück hatten. Der Weg zum Haus ist durchgängig angenehm zu fahren und auch in sehr gutem Zustand. Auch hier ist ein Besuch in der Hütte Pflicht. Die Lage der Hütte unterhalb der Birkkarspitze ist sehr schön.
Vom Karwendelhaus folgt eine längere Abfahrt. Unten angelangt geht es durch das Johannestal ins Rißtal und weiter Richtung Eng. Dort ist der Startpunkt für den letzter Aufstieg zum Plumssattel. Der Weg ist im großen und ganzen in gutem Zustand aber zieht sich etwas in die länge. Ist auch dieser Übergang erreicht geht es nur noch über steile Serpentinen hinunter bis zur Gernalm. Als Abschluss Einkehr ist entweder die Gern Alm bzw. bei der Pletzachalm zu empfehlen. Ab der Alm ist man wieder auf einer asphaltierten Straße und kommt schnell hinab zum Achensee und weiter nach Hause.

Keine Kommentare:

Kommentar posten