9. Januar 2016

Berggehen: Rofanspitze

Anfahrt: 6210 Astenberg, Österreich
Ausgangspunkt: Astenberg (756m)
Ziel: Rofanspitze (2259m)

20160109_Berggehen_Rofan_Spitze


Route: Astenberg (756m) - Schicht - Alpbiglalm (1480m) - Steig Richtung Sonnwendjoch (Abbruch) - Scherbensteinalm (1850m) - Rofanspitze (2259m) - Scherbensteinalm - Schicht - Astenberg (756m)


GPS:

Tourdaten:
Zeit:

-Gesamt = 6h
-Aufstieg = 3h
Höhe: 1600Hm
Entfernung: 15km

Bemerkungen: Brandenberger Alpen

Begleiter: Bani , Wolli

Tourbeschreibung: Selbst im Jänner sind Bergschuhe und nicht Schi in Verwendung. Als Ziel wählten wir uns ursprünglich das Vordere Sonnwendjoch. Wurde aber wieder vorworfen als wir vor den angezuckerten Grashängen im Süden standen. Also wurde die Rofanspitze ins Visir genommen. Der Ausgangspunkt der Tour war der Parkplatz am Astenberg oberhalb von Wiesing auf ca. 750m. Zu Beginn folgten wir dem breiten Forstweg in die Schicht. Man kann den Forstweg immer wieder abkürzen indem man auf die schmalen Steige ausweicht. Auf ca. 1500m erreicht man die Alpbiglalm. Ab hier geht es über eng angelegte Serpentinen hinauf Richtung Scherbensteinalm. Hier sind wir abgezweigt zum Sonnwendjoch, wir drehten aber wieder um als uns die Grashänge im Süden zu unsicher erschienen.
Die Alpbiglalm
Blick Richtung Rofanspitze
Gams
Panorama über die Haidacher Stellwand zum Rofanspitz
Auf dem Weg Richtung Sonnwendjoch i.H. das Zillertal
Blick zum Ebnerjoch
Blick ins Zillertal
Also zurück zur Scherbensteinalm. Die Lage der Alm ist Sommer wie Winter märchenhaft, wie eingebettet im Fels. Oberhalb der Alm verlässt man das enge Tal der Schicht und erreicht die weit ausgedehnte Fläche unterhalb des Rofanspitz.
Die Scherbensteinalm
Flugzeug unter der Wolkendecke
Von hier bis zum Gipfel sind es noch etwa 1,5 km. Oben angelangt hat man schöne Blicke auf die umliegenden Gipfel und das weitläufige Gebiet.
Auf dem Weg zur Rofanspitze
Panorama nach Süden: Sagzahn Sonnwendjoch und Haidacher Stellwand 
Das Gipfelkreuz
Tafel am Gipfelkreuz
Bani und Wolli auf der Rofanspitze
Dohle über dem Gipfel
Der Gipfelaufbau von unterhalb
Abstieg zurück zur Scherbensteinalm
An der Scherbensteinalm
Für den Abstieg ging es wieder gleich zurück wie der Aufstieg.

Keine Kommentare:

Kommentar posten