2. April 2018

Schihochtour: Wildkarspitze

Anfahrt: Oberkrimml 120, 5743 Oberkrimml, Österreich
Ausgangspunkt: Finkau (1418m)
Ziel: Wildkarspitze (3073m)


Route: Finkau (1418m) - Trisslalm - Leitenkammersteig - Wildkar - Gipfelgrat - Wildkarspitze (3073m) - Abfahrt Wildkarkees - Leitenkammersteig - Trisslalm - Finkau

GPS:



Tourdaten:
Zeit:

-Gesamt = 5h 57m
-Aufstieg = 3h 35m
Höhe: 1575Hm
Entfernung: 16,6km

Bemerkungen: Zillertaler Alpen , Ausgesetzter Gipfelgrat mit Firnrinne

Begleiter: Gustl

Tourbeschreibung: Die Wildkarspitze ist die höchste Erhebung des Gerloskamms zwischen Wildgerlostal und Krimmler Achental. Eine sehr schöne Hochtour in nicht zu steilem Gelände.
Als Ausgangspunkt diente das Gasthaus Finkau im Wildgerlostal. Zu Beginn folgt man dem Forstweg dem Bach entlang bis zur Trisslalm.
Bei der Trisslalm
Blick zum Gabler von der Trisslalm
Ab der Alm wird es rustikaler, der Weg über den Leitenkammersteig führt über eine etwa 300Hm hohe Steilstufe durch den Wald. Der steig kann durch vereisung recht technisch werden.
Ab ins Unterholz
Bald hat man aber wieder das offene Gelände erreicht und es bieten sich wunderbare Blicke durch das Tal. Zu Beginn wirkt der Trisslkopf wie ein ausgewachsener Gipfel wird aber mit abnehmender Distanz immer schmächtiger.
Panorama über das freie Gelände nach der Steilstufe
Rechts der Trisslkopf hinten bereits die Wildkarspitze
Sobald man den Gipfel der Wildkarspitze das erste mal zu Gesicht bekommt sind es noch etwa 600Hm zu überwinden.
Die Pyramide der Wildkarspitze
Panorama zum Gipfel
In gerader Linie zum Wildkar
Vor dem Wildkar
Kurz vor dem Gipfelhang
Über den Nordost seitigen Grat gelangt man zum Gipfel, dort Schidepot.
Der Gipfelaufbau
Zu Beginn über Blockgelände.
Am Grat zum Gipfel
Anschlißend kurze kletterei die je nach Bedingungen schwieriger sein kann. Am Ende kommt eine Firnrinne die Nordseitig zum Gipfel führt. Diese ist recht ausgesetzt und stellt die Schlüsselstelle dar.
Kurze Klettereinlage
Tafel am Gipfelkreuz
Gipfelfoto
Blick nach Süden
Blick vom Gipfel
Am Gipfel wunderbarer Ausblick auf die Reichenspitzgruppe und die umliegende Gipfel Landschaft.
Gabler Reichenspitze Hahnenkamm und Wildgerlosspitze
Panorama nach Südosten
Panorama nach Südwesten
Für den Abstieg nahmen wir das Seil zur Hand das uns eine große Hilfe war.
Ablassen vom Gipfelkreuz über die Firnrinne
Zwischenstand
Blick über den Grat
Wieder am Schidepot angelangt geht es zur Abfahrt über das Wildkarkees, etwas westlicher versetzt zur Aufstiegsspur in der Mulde. Im oberen Teil perfekter Pulverschnee.
Abfahrt ins Wildkarkees
Frische Spuren im Im Wildkar
Rückblick über das Wildkar
Rückblick zum Gipfelaufbau
Die Abfahrt
Spuren
Erst kurz vor dem Waldabschnitt wurde der Schnee sulzig und ungut zu befahren. Am besten hält man sich nahe der Aufstiegsspur um wieder auf den Steig zu fädeln ansonsten landet man sehr leicht in zu steilem Gelände. Ab der Trisslalm wieder zurück zum Ausgangspunkt.
Kurz vor der Rückkehr zur Waldpassage
Panorama zum Abschluss
Wunderbare Tour bei perfekten Bedingungen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten