9. März 2018

Schitour: Rappenspitze

Anfahrt: 6213 Pertisau, Österreich
Ausgangspunkt: Parkplatz Karwendeltäler (968m)
Ziel: Rappenspitze (2223m)


Route: Parkplatz Karwendeltäler (968m) - Loipe Dristenautal - Falzthurnalm - Dristl Alm - Larchkarlkopf - Rappenspitze (2223m) - Abfahrt wie Aufstieg

GPS:



Tourdaten:
Zeit:

-Gesamt = 4h 30m
-Aufstieg = 2h 43m
Höhe: 1245Hm
Entfernung: 15,8km

Bemerkungen: Karwendel , Nachmittagstour

Begleiter: Bani

Tourbeschreibung: Wir entschieden uns dem Wetterbericht am Freitag Nachmittag zu vertrauen und machten uns auf zu den Karwendeltälern am Achensee. Vom Parkplatz erstmal flach über die Langlaufloipe bis kurz vor die Falzthurnalm. Der langweile Abschnitt war nach etwa einer halben Stunde hinter uns gebracht. Vom Weg nun in direkter Linie durch den Jungwald Richtung Dristl Alm.
Von der Falzthurnalm durch den Jungwald
Kurz vor der Dristl Alm
An der Dristl Alm
Von der Alm war nicht mehr viel zu sehen. Heuer merkt man deutlich, dass es genug Schnee hat. Leider trübte es eher ein als, dass das Wetter besser wurde. Obwohl es sehr warm war.
Man merkt, dass viel Schnee liegt
Panorama über die Dristl Alm
Der Dristenkopf
Panorma über Kaserjochspitze
I. H. die Rappenspitze
Sobald man die Rappenspitze sehen kann geht es hinunter auf den schmalen Übergang. Zuerst muss etwas abgerutscht werden und anschließend unterhalb der Felsen gequert werden. Die Querung ist bei schlechten Verhältnissen eine der Schlüsselstellen.
Kurz vor dem Übergang
Abrutschen zum Übergang
Entlang der Querung
Nach der Querung steigt man wieder auf in ein Kar. Diese wird gequert um auf den Sattel gegenüber zu gelangen.
Aufstieg ins Kar
Blick zur Bettlerkarspitze, Falzthurnjoch und Schneeköpfe
Weiter durch das Kar
Das Nächste Ziel ist der Sattel
Tiefblick zum Dristenkopf
Vom Sattel hat man nun erstmals den vollen Blick auf den Zielgipfel. Wir stiegen etwas rechts der mittigen Felsinsel auf und drehten anschließend direkt zum Grat. Die erste Erhebung am Sommer weg ist der Larchkarlkopf.
Erster vollständiger Blick auf die Rappenspitze
Tiefblick zum Achensee
Kurz vor dem Übergang auf den Grat
Am Grat angelangt, riß das Wetter endlich wie versprochen auf. Perfekter blauer Himmel, mäßig Wind.
Es reißt auf !
Blick zur Kaserjochspitze und Gamskartspitze
Am Grat weiter zum Gipfel
Panorama über Kaserjochspitze und Rappenspitze
Der Zinken der Rappenspitze
Eine interessante Stimmung
Weiter zum Gipfel
Der Gipfelhang war steinig und abgeblasen, deshalb Schidepot und Aufstieg per Pedes.
Entlang des verwächteten Grats zum Gipfel
Blick zum Sonnjoch
Am Gipfel der Rappenspitze
Das Gipfelkreuz
Tafel am Gipfelkreuz
Vom Gipfel rundum phantastische Blick ins Karwendel und die Achensee Landschaft.
Panorama über den Brentenkopf
Panorama über Hochnissl
Panorama ins Karwendel
Das Sonnjoch
Am Gipfelkreuz
Abstieg zum Schidepot
Tiefblick über den Dristenkopf
Tiefblick zum Achensee
Lichtspiel über dem Karwendel
Stillleben
Wunderbare Sonne
Wieder zurück vom Gipfel, eine kurze Pause am Grat um die Sonne zu genießen. Abfahrt anschließend wie Aufstieg. Gesamte Abfahrt kein Genuß :-D Oben brüchige Harschdecke, ganz unten bereits Sulze.
Rast am Gipfelgrat
Abfahrt zurück über das Kar
Rückblick zum Lichtspiel
Bald ist die Sonne weg
Der Dristenkopf steht noch voll in der Sonne
Unterhalb des Jungwalds kurzer Abkürzung durch einen steilen Waldabschnitt um etwas von der Loipe zu sparen. Retour bis zum Auto über die Loipe skaten.
Retour geht es wieder über die Loipe
Schöne Tour der Nachmittag war ausgefüllt !

Keine Kommentare:

Kommentar posten