27. Juli 2019

Klettern: Rotspitz - Rebitschkante + Alte Südwand

Anfahrt: Rofanbahn, 6212, Österreich
Ausgangspunkt: Rofan Bergstation (1820m)
Ziel: Rotspitz (2067m)


Route: Rofan Bergstation (1820m) - Speicher - Rebitschkante - Rotspitz (2067m) - Abseilen - Alte Südwand - Abseilen - Speicher - Mauritzalm

GPS:



Tourdaten:
Zeit:

-Gesamt = 6h
-Aufstieg = 2h 35m (bis Gipfel)
Höhe: 340Hm
Entfernung: 6km

Bemerkungen: Rofan , Klettern: Rebitschkante VI- & Alte Südwand IV

Begleiter: Flo
Tourbeschreibung: Endlich konnte ich an der markanten Felsnadel im Rofan klettern. Der Rotspitz stellt den südlichen Auslauf des Dalfazer Kamms dar. Und ist seit jeher als Kletterziel bekannt. Am Plan stand die Rebitschkante an der Ostwand (1. SL VI- 2. SL IV) und die Alte Südwand an der Südwand (1. SL IV).
Aufstieg mittels Rofanbahn und Zustieg über die Ostseite über den Speicher See.
Die Rotspitze von der Bergstation
Unterhalb der Rotspitze im Zustieg
Der Zustieg hinten die Bergstation
Über Stufen zum Einstieg
Ein erster Blick zum Achensee
Süd- und Ostwand
Panorama am Einstieg
Verlauf der Rebitschkante
Blick über die erste Seillänge
Bei den Latschen machen wir unser Rucksackdepot und machen uns fertig für den Einstieg. Die erste Seillänge der Rebitschkante ist sehr gut abgesichert aber durchwegs fordernd im steilem Gelände. Die zweite Länge bietet wieder höchsten Genuss.
Der Einstieg am Blumenpolster
Panorama vom ersten Stand
In sicheren Händen
Am Stand
Rückblick zum Rucksack
Tiefblick vom Stand
Beginn der 2. SL
Die zweite Seillänge
Am Ausstieg
Leicht zum Gipfelkreuz
Panorama vom Gipfel
Blick zu den Issplatten
Gipfelrast
Am Rotspitz
Tiefblick zur Bergstation
Haidachstellwand und Mauritzalm
Am Gipfel eine gemütliche Rast und schöner Ausblick in die Achensee/Rofan Landschaft. Anschließend folgt eine spaßige Abfahrt über die leicht Überhängende Südwand.
Am Gipfelkreuz
Der Achensee vom Gipfel
Am Abseilstand
Abseilen ...
...
...
...
Blick vom Abseilstand zum Kreuz
Abseilen
In der Abfahrt
Der Tuber tut sein Werk
Blick nach Oben
Die Zweite Runde führt uns durch die Südwand in einer langen Seillänge bis kurz unter den Gipfel. Die Route Alte Südwand besitzt zwei Schlüsselstellen und sticht mit ihrer Steilheit hervor.
Das nächste Ziel in der Südwand
Einstieg zur Alten Südwand
Edelweiß am Einstieg
In der Alten Südwand
Blick zum Achensee vom Stand
Am Stand
Abseilen
Blick zum Ebner Joch vom Stand
Abschließend wieder ein schneller Abseiler zum Rucksackdepot.
Abseilen
In der Abfahrt
Rückblick über den Abseiler
Rofan Panorama
Nach der Tour
Der Wasser Speicher
Anschließend an die Tour Nachbesprechung in der Mauritzalm mit Gewitterbeobachtungen im Inntal...
Die Mauritz Alm
Verdiente Belohnung
Das Wetter hält
Weltuntergang im Inntal
Ein schöner Tag in unserem Haus- Gebirge Rofan! Ein Dank an Flo für den Vorstieg =-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten