16. März 2019

Schitour: Kolmkarspitze

Anfahrt: Kolmstraße 6, 5661, Österreich
Ausgangspunkt: Parkplatz Lenzanger (1550m)
Ziel: Kolmkarspitze (2529m)


Route: Parkplatz Lenzanger (1550m) - Durchgangsalm - Kolmkarspitze (2529m) - Seekopf - Waldabfahrt - Forstweg - Parkplatz Bodenhaus

GPS:



Tourdaten:
Zeit:

-Gesamt = 4h
-Aufstieg = 2h 20m
Höhe: 946Hm
Entfernung: 15km

Bemerkungen: Goldberggruppe , Minushöhenmeter! 

Begleiter: Gustl , Heidi , Heimo , Rudi

Tourbeschreibung: Endlich wurde etwas aus unserem Trip ins Rauris Tal, nach bereits einigen Reservierungen die bisher immer ins Wasser fielen. Wir übernachteten in einer Pension direkt in Rauris und planten für den ersten Tag eine kleinere Tour, die Lawinenstufe war noch relativ hoch gestuft. Zurecht wie später dann auch hören sollten. Wir parkten am Parkplatz Bodenhaus. Der Schranken zum Talschluss öffnet sobald wenn die Lawinensituation im Tal beruhigt ist. Meist erst gegen Mai. Von dort mit dem Touren-Taxi bis nach Lenzanger, pro Person 7€.
Auf dem gutbesuchten Anhänger des Touren- Taxi nach Lenzanger
Ab hier startet die eigentliche Tour: Vom Parkplatz direkt durch den Wald über einen hügeligen Steig Richtung Durchgangs Alm.
Hinter dem Wald die Durchgang Alm
Blick zum Hoher Sonnblick
Vor der Durchgangsalm hinten der Ritterkopf
Vorbei an der Alm Richtung Filzenalm, hier dreht die Spur nach Osten. Entweder steigt man linksseitig über den Rücken zum Seekopf und erreicht den Gipfel in direkter Linie. Oder so wie wir In gerader Linie eher rechtshaltend zur Kolmkarscharte.
Der Weg zur Filzenalm
Es liegt recht viel Schnee
Die Filzenalm
Die Spur Richtung Bockhartscharte und Kolmkarscharte
Schöne Stimmung
Hoher Sonnblick Hocharn und Ritterkopf
Hinten Rechts die Kolmkarspitze
Von der Scharte quert man nach Links bis man den Rücken erreicht der zum Gipfel führt. Dieser war stark abgeblasen und teils viele Steine und Gras. Ein kurzes Stück müssten die Schi getragen werden.
Panorama über die Kolmkarscharte
Während des Aufstiegs hörten wir immer wieder Lawinenabgänge besonders von den Steilen Hängen des Hocharn.
Kurz vor dem Gipfel
Panorama vom Gipfel
Blick zum Schareck
Die Kolmkarspitze hat einen direkt erreichbaren Wintergipfel mit Gipfelplateau und einen etwas zurückgelagerten Hauptgipfel der aber mit den Schi nicht besonders lohnenswert erscheint.
Am Wintergipfel
Ankunft am Schidepot
Gipfelfoto: Hinten Hoher Sonnblick Hocharn und Ritterkopf
Vom Gipfel hat man rundum einen super Blick auf die umliegenden "großen" Gipfel der 3000er. Vorallem Schareck, Hoher Sonnblick, Hocharn und Ritterkopf fallen sofort ins Auge.
Panorama vom Gipfel
Blick zum Hauptgipfel
Gipfelrast mit Blick zum Schareck
Für die Abfahrt geht es vom Gipfel in gerader Linie zum Seekopf unter diesem vorbei und in den Kessel unterhalb der Bockhartscharte. Von hier suchten wir einen recht direkten Weg durch den Wald zurück zur Kolmstraße. Einige Meter über den Fahrweg bzw. am Rand zurück zum Auto.
Abfahrt über den Seekopf
Panorama wärend der Abfahrt 
Abfahrt
Ab durch den Wald zurück zum Parkplatz
Eine schöne Tour bei sehr gutem Wetter. Das beste das wir bei den Bedingungen angehen hätten können! Besonders der gute Blick auf die umliegenden 3000er macht die Tour zu einer sehr schönen Aussichtstour.

Keine Kommentare:

Kommentar posten