12. April 2019

Rennrad: Mallorca - Cap de Formentor

Anfahrt: Platja de Muro, Spanien
Ausgangspunkt: Hürzeler Platja de Muro
Ziel: Cap de Formentor


Route: Hürzeler - Alcudia - Port de Pollenca - Cap de Formentor - Port de Pollenca - Port Alcudia - Hotel JS Sol de Alcudia

GPS:



Tourdaten:
Zeit:

-Gesamt = 3h 52m
-im Sattel = 3h 7m
Höhe: 1000Hm
Entfernung: 67km
Durchschn. Geschw.: 20,40km/h
Max. Geschw.: 55,83km/h

Bemerkungen: Starttour , bewölkt und kalt

Begleiter: Bertl , Christoph , Waldi

Tourbeschreibung: Der Klassiker am Anreisetag! Nach der Anreise über München - Palma im Hotel eingecheckt und auf direktem Weg zur Hürzeler Filiale in Platja de Muro. Von dort vorwiegend über die Hauptstraßen auf direktem Weg nach Port de Pollenca.
Anstieg nach Formentor
Den ersten Aufschwung zum Aussichtspunkt unterhalb des Piratenturms nehmen wir frisch in Angriff. Hier erstmal die Aussicht aufs Meer genossen und weiter über die hügelig gezogenen Straßen bis an Ende des Kaps. Das Ziel ist der Leuchtturm Faro Formentor zieht sich weiter als in Erinnerung. Dieses mal ist nicht viel los auf der Straße, erstens Freitag zweitens sind wir recht spät dran.
Der Blick übers Meer
Erstes Gruppenbild
Hinten der Aussichtspunkt
OO
Die Gischt
Klippen
Tiefblick vom Aussichtspunkt
Blick über das Kap
Bucht in der Abendsonne
Der Leuchtturm
Blick über die Klippen von Formentor
Gruppenfoto am Leuchtturm
Unsere Bikes für diese Woche
Der Leuchtturm am Kap
FORMENTOR
Von der Lichtstimmung haben wir besondere Eindrücke erhalten da wir eher gegen Abend den Rückweg vor uns hatten. Im Hotel waren wir erst gegen 20:30, aber der Tag hatte sich bereits gelohnt. Einzig die etwas kalte Luft konnte den ersten Tag trüben. Aber der Wetterbericht verspricht Besserung für die gesamte kommende Woche! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten