15. Februar 2020

Schitour: Hippoldspitze - Krovenzspitze

Anfahrt: 6113 Lager Walchen, Österreich
Ausgangspunkt: Lager Walchen (1409m)

Ziel 1: Hippoldspitze (2642m)
Ziel 2: Krovenzspitze (2619m)


Route: Lager Walchen (1409m) - Außermelang Alm - Außermelang Hochleger - Hippoldspitze (2642m) - Krovenzspitze (2619m) - Abfahrt nördlich vom Gipfel - Walbabschnitt - Außermelang Alm - Ausgangspunkt

GPS:



Tourdaten:
Zeit:

-Gesamt = 5h
-Aufstieg = 2h 50m
Höhe: 1471Hm
Entfernung: 14,6km

Bemerkungen: Tuxer Alpen , Schiverlust Abfahrt Hippoldspitze

Begleiter:  Andi P. , Armin , Hari W. , Julia , Lisa

Tourbeschreibung: Die Hippoldspitze und der Nachbar die Krovenzspitze sind zwei Ziele die man leicht im Wattental erreichen kann. Beide sind unschwierig und sehr lohnend.
Der Ausgangspunkt der Tour ist am Parkplatz Lager Walchen, vor dem Schranken zum militärischen Gebiet. Zu Beginn folgt man dem Zirbenweg linkseitig entlang des Bachs. Danach quert man über Wiesen zu einem Forstweg und steigt über diesen höher. Sobald das Tal weiter wird zweigt man linksseitig ab Richtung Außermelang Alm.
Blick Richtung Lizum

Kurz vor der Außermelag Alm
Vorbei an der Alm weiter zum Hochleger und von dort über weitläufige Hänge zum Krovenzjoch.

Stimmungsvoll

Kurze Rast am Hochleger

Panorama vom Hochleger nach Westen

Aufsteig über die offenen Hänge

Blick zum Lizumer Reckner

Der Gipfelhang der Hippoldspitze

Hier trennen sich die Wege: Rechts Hippoldspitze Links Krovenzspitze

Rückblick
Der Gipfelhang zur Hippolspitze ist etwas steiler und sollte bei harten Bedingungen mit Harscheisen begangen werden. Bei uns war der Gipfelhang ziemlich abgeblasen.

Das Gipfelkreuz der Hippoldspitze

Panorama von der Hippoldspitze

Gipfelfoto
Hier eine kurze Anekdote: Beim Start der Abfahrt war mein rechter Schi anscheinend nicht richtig in der Bindung und löste sich. Nach dem Sturz machte der Schi eigenständig einige Minus-Höhenmeter. Mit viel Glück konnte ich den Schi auf einer Felsinsel am Gipfelhang bergen. Bis auf einpaar Kratzer ist dem Schi aber nicht viel passiert. Überraschenderweise, beachtet man die Flugbahn und die Überschläge.

Nach der Abfahrt zum Krovenzjoch mit wieder vereinten Schi stiegen wir weiter zur Krovenzspitze auf.

Panorama nach Süden

Das Schidepot an der Krovenzspitze

Das Gipfelkreuz

Gipfelfoto 1

Gipfelpanorama

Gipfelfoto 2

Panorama südlich

Gesamtpanorama

Panorama nördlich
Für die Abfahrt vom Gipfel rutschten wir waagrecht nach Norden und befuhren den Großen Hang nach Westen. Immer entlang der Falllinie bis wir uns dem Wald nähern. Im Waldgürtel immer linksseitig halten, um zur Außermelang Alm zu kommen.

Panorama über die Abfahrt

Schnittig

Während der Abfahrt

Waldabschitt

Spaß bei der Waldabfahrt

Zurück an der Außermelang Alm
Eine äußert gelungene Tour bei perfektem Wetter! Die Bedingungen waren wie bei einer Frühjahrstour.

Keine Kommentare:

Kommentar posten