24. Oktober 2015

Berggehen: Seeberg - Seekar Überschreitung

Anfahrt: 6213 Pertisau, Österreich
Ausgangspunkt: Pertisau (920m)
Ziel 1: Seebergspitze (2085m)
Ziel 2: Seekarspitze (2053m)

20151024_Berggehen_Seeberg-Seekar-Überschreitung


Route: Pertisau (920m) - Seebergspitze (2085m) - Seekarspitze (2053m) - Seekaralm (1500m) - Achenkirch (950m)


GPS:



Tourdaten:
Zeit:

-Gesamt = ca. 4h
-Aufstieg = 1h 31m Seebergspitze; 40m Seekarspitzer
Höhe: 1490Hm
Entfernung: 11km

Bemerkungen: Karwendel

Begleiter: Bani

Tourbeschreibung: Vor zwei Jahren machte ich diese Überschreitung von Nord nach Süd dieses mal in umgekehrter Richtung. Wir Starteten die Tour aus Pertisau nahe des Freibads. Der Aufstieg Richtung Seebergspitze ist durchgehend steil, dadurch hat man in kurzer Zeit die meisten Höhenmeter hinter sich. Bereits durch die Bäume und Büsche hat man immer wieder schöne Blicke auf den Achensee.
Blick auf den Achensee
Sobald man auf ca. 1600m die Alm Landschaft erreicht geht es flacher entlang der Latschen Richtung Grat. Der Weg geht noch etwas auf und ab bis man den letzten Anstieg zum Gipfel erreicht. Von hier kann man beide Gipfel gleichzeitig am besten sehen.
Blick über Seeberg- und Seekarspitze
In alle Richtungen hat man wunderschöne Blicke, sowohl auf den Achensee und Rofan als auch Richtung Westen ins Karwendel.
Panorama auf den Achensee
Panorama ins Karwendel
Blick Richtung  Pasillalm
Der Gipfel der Seebergspitze ist immer gut Besucht, daher hielten wir uns auch nicht lange auf und machten uns auf den weiteren Weg Richtung Seekarspitze.
Gipfelkreuz auf der Seebergspitze
Tafel auf der Seebergspitze
Blick von der Seebergspitze
Der Abstieg zum Sattel ist etwas steiler und felsiger aber ohne Probleme zu begehen. Über den Gratverlauf geht es immer wieder auf und ab. Manchmal wechselt man die Gratseiten. Der Weg ist in sehr gutem Zustand, man sieht dass immer wieder Latschen ausgeschnitten sind und die Stufen erneuert wurden.
Auf dem Weg über den Grat
Blick zurück vom Sattel auf die Seebergspitze
Die Seebergspitze vom Grat
Panorama über Rofan Achensee und Seebergspitze
Kurz vor der Seekarspitze
Blick Richtung Deutschland
Panorama von der Seekarspitze
Auf der Seekarspitze
Beim Abstieg von der Seekarspitze merkte man schon, dass in den Nordseiten deutlich mehr Schnee liegen geblieben ist.
In der Nordseite schon etwas Schnee
Nach der Seekaralm sollte man gleich nach unten auf den Steig abzweigen, dieser führt in direkter Linie nach unten und ist viel angenehmer als der breite Forstweg. Unten angekommen folgt man dem Bach weiter nach Hinterwinkel in Achenkirch. Für den Rückweg würde sich das Achenseeschiff anbieten.
Kurz vor der Seekaralm
Die Seekaralm
Blick zurück zum Gipfel

Keine Kommentare:

Kommentar posten